Ein Leitfaden für Kansas City, Missouri: seine Geschichte, seine Kultur und warum es einen genaueren Blick wert ist

Das Bild enthält möglicherweise City Town Urban Building Downtown Grass and Plant

Union Station in der Abenddämmerung in Kansas City, MissouriFoto: Getty Images

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht ganz sicher sind, wo sich Kansas City befindet. Wenn dies zutrifft, kann dies einen von zwei Gründen haben.

Erstens gibt es seinen Namen. Das Kansas City, auf das ich mich beziehe, befindet sich in Missouri, nicht in Kansas - obwohl es ein Kansas City, Kansas (oder 'KCK' für Einheimische) gibt, direkt gegenüber der Grenze zwischen Missouri und Kansas. Ohne sich auf die unvermeidlich umstrittene Debatte über das überlegene Kansas City einzulassen, ist zu erwähnen, dass KCMO etwa 490.000 Einwohner hat, verglichen mit den bescheideneren 153.000 von KCK.

Es gibt auch die Tatsache, dass Sie möglicherweise nicht genau wissen, wo genau Missouri ist. Wenn Sie nicht dort aufgewachsen sind oder beispielsweise Wash U (einen anderen Ort in Missouri mit einem vage irreführenden Namen) besucht haben, ist seine Stelle auf einer Karte kaum offensichtlich. Ich jedenfalls warziemlichsicher, dass Missouri einer dieser Staaten war, die Schulter an Schulter unter der Mason-Dixon-Linie standen, wie Georgia und Alabama. (Unnötig zu erwähnen, dass ich bis Anfang dieses Monats nichts über die Nähe zu Kansas wusste.) Ich stellte mir meinen Flugweg zum internationalen Flughafen von Kansas City vor, der ungefähr dem nach Raleigh-Durham folgte - was darauf hindeutet, dass ich mein Ziel mit Mississippi verwechselt hatte .

Unwissenheit, die so heftig ist, ist schwer zu erklären, aber es gibt etwas zu sagen über die gesellschaftspolitische Situation in Kansas City im Moment. Meine liberale Voreingenommenheit an der Ostküste kann für vieles verantwortlich gemacht werden, aber wie eine Person mir während meines Besuchs sagte, gibt es eine „Kultur des Widerspruchs“, die Kansas City umgibt. Die Schriftstellerin Sarah Kendzior hat kurz nach der Halbzeit auf Twitter darauf zugegriffen. Bemerkung 'Missouri stimmte für progressive Wahlmaßnahmen - Erhöhung des Mindestlohns, medizinisches Marihuana, Reform der Wahlkampffinanzierung und im August eine überwältigende Abstimmung zum Schutz der Gewerkschaften - und stimmte dann für GOP-Kandidaten, die dieselbe Politik niederschlagen wollen.' Die Schwierigkeit für mich, die Stadt geografisch festzuhalten, spiegelt sich in einer breiteren ideologischen Unsicherheit wider. eine aktuelle Infragestellung der Identität und des Ortes des Staates.

>

Innenstadt von Kansas City, Missouri

Foto: Getty Images

Die Kulturgeschichte von Kansas City ist in gewisser Weise die Kulturgeschichte Amerikas. Wo es jetzt riesige Backsteinlager gibt, vorwiegend im an den Missouri River angrenzenden Stadtteil West Bottoms, gab es einst Hektar Viehlager; die korporatisierten Überreste einer Prärievergangenheit. Institutionalisierter Rassismus hat dort einen langen Schatten geworfen; der bekannte Immobilienentwickler Jesse Clyde „J. C. ” Nichols, der dafür bekannt ist, ganze Stadtteile von Kansas City zu entwerfen (und viele weitere im ganzen Land zu inspirieren), förderte offenkundig die Rassentrennung. (Dass sein Name Gebäude und Straßenschilder in der ganzen Stadt schmückt, ist geworden ein Hot-Button-Problem .) Es hat diese klassisch knotige Zweiteilung zwischen den tony, gepflegten Vororten und der künstlerischen, etwas rauen Innenstadt. Außerdem wurde das Unternehmen Hallmark in Kansas City gegründet. Walt Disney lernte am Kansas City Art Institute Zeichnen; und die AMC-Kette - ursprünglich Durwood Theatres - begann dort 1920 in der 12th Street zwischen Walnut und Grand.

Man bekommt das Gefühl, dass es ein bisschen wie eine Insel ist - eine einsame Stimme in der Wildnis, wenn man so will. Die blühende Kunstszene und die fortschrittliche Politik sind im ganzen Staat nicht selbstverständlich. Leute von KC werden sich in St. Louis die Nase schnupfen (mehr als einmal wurde mir mitgeteilt, dass der Klu Klux Klan erst 2001 war darf 'adoptieren' eine Strecke der I-55 dort drüben); und zeigen Sie mit Stolz auf Sly James, ihren schwarzen Bürgermeister. Wenn Menschen Kansas City verlassen, verlassen sie die gesamte Region. ein ironischer Effekt der niedrigen Lebenshaltungskosten dort. (Die Möglichkeit zu bleiben wird effektiv zu einer Gelegenheit zu gehen.) Sie fliegen nach Westen nach San Francisco oder nach Osten nach New York; manchmal nördlich nach Chicago oder südlich nach Austin. Auf diese Weise wird Kansas City zum Zentrum eines kosmopolitischen Kompasses. in alle Richtungen schauen, aber fest, komplex selbst.

>

Das West Bottoms-Viertel in Kansas City, Missouri

Foto: Alamy

Dennoch besteht das Bewusstsein, dass die Stadt langsam wächst. Obwohl die meisten Leute immer noch hauptsächlich fahren, deutet die Vorstellung einer neuen, kostenlosen Seilbahn im Jahr 2016 zusammen mit der weit verbreiteten Beliebtheit von Bird, einem Scooter-Sharing-Programm, darauf hin, dass sich dies bald ändern könnte. Einige sagen, dass Kansas City eine Renaissance erlebt - dass die Menschen endlich die schönen verlassenen Gebäude, die nicht ausgelasteten Parks und die Uferpromenade sowie die erstklassigen Kunstmuseen (einschließlich der Besetzung von) zur Kenntnis nehmenQueer Eye, die jetzt dort filmen) - aber das hat, wie alles andere auch, seinen Preis.

Auf dem Papier ist die Erweiterung des Terminals von Kansas City International um 1,3 Milliarden US-Dollar fantastisch. Wenige Dinge signalisieren eine lebendige Wirtschaft wie ein glänzender, neuer Flughafen. Fragen Sie die Einheimischen nach dem Projekt, und sie werden wahrscheinlich anfangen zu murren. Aufgrund der geringen Größe von KCI ist die Navigation erstaunlich einfach - etwas, das sich wahrscheinlich auf 39 neue Tore auswirkt, die sich über eine Fläche von 1.000.000 Quadratmetern erstrecken. Versuchen Sie, wie Kansas City seine Charakterisierung als verschlafene, übergroße Stadt widerlegen könnte, es gibt eine allgemeine Neigung, die Dinge so zu halten, wie sie sind, einfach und ungeschminkt. Es ist eher in der Schwebe. Die am stärksten kommerzialisierten Teile der Stadt - diejenigen, die auf einen Blick mit der Innenstadt von Philadelphia verwechselt werden können - werden praktisch um 17:00 Uhr verlassen. Sehr bevorzugt ist der Treffpunkt in der Nachbarschaft. der eine erreichte nur durch eine Gasse oder direkt hinter der Überführung, oder das wurde durch Mundpropaganda so populär, dass es schließlich gezwungen wurde, einen Alkoholschein zu bekommen. Die Orte, an denen Gäste die Kinder (und Haustiere) des Besitzers gesehen haben, wachsen auf.

Die Kultur in Kansas City lebt von individuellen Bestrebungen, die sich visuell in der farbenfrohen Dissonanz der verschiedenen gemalten Wandgemälde und der Wohnviertel mit hundert verschiedenen Baustilen manifestieren. Es ist eine weitläufige Echtzeit-Manifestation des amerikanischen Experiments; der Traum, eine Nische zu schaffen, die auch dazu beiträgt, das Kollektiv zu erhalten - wie auch immer dieses Kollektiv aussehen mag. Hier ein Leitfaden, um einige dieser Nischen zu erkunden und nur einige der Angebote der Stadt kennenzulernen.

Wo übernachten

Bestehend aus dem ehemaligen Pabst-Gebäude (eine einmalige Abfüll- und Vertriebsanlage für Pabst Brewing Co.) und dem Pendergast-Gebäude (einst vom politischen Chef Tom Pendergast gepachtet) Kreuzung Hotel Umfasst den modernen Boutique-Hotel-Chic, ohne seine Wurzeln zu verlieren.

Das Hotel verfügt über 131 komfortable Zimmer und Suiten, drei Food-and-Beverage-Konzepte (einschließlich eines Biergartens auf dem Dach, der im Frühjahr eröffnet werden soll), verschiedene Veranstaltungsräume und eine 2.000 Quadratmeter große Galerie, in der künftige Künstler wohnen werden zeigen ihre Arbeit. Crossroads wurde nach dem umliegenden Crossroads Arts District benannt, einem Gebiet voller Galerien und Künstlerateliers. Hesse McGraw, Partner und Direktor bei El Dorado, dem in Kansas City ansässigen Architekturbüro, ist kein Architekt von Beruf, sondern ein Kurator mit einem Hintergrund in Kunstführung bei gemeinnützigen Organisationen.

>

Kreuzung Hotel

Foto: Alyssa Broadus

'Die große Ironie in meiner Karriere ist, dass ich immer mehr daran interessiert war, was Künstler außerhalb des Galerieraums tun können', sagt McGraw. 'El Dorado arbeitet wirklich daran, Künstler in der Stadt zu engagieren und darüber nachzudenken, welche Auswirkungen Künstler auf die Öffentlichkeit haben können und sollten.' Bei Crossroads ist geplant, hauptsächlich mit Einheimischen zusammenzuarbeiten. Menschen, 'die Teil der Ökologie der Künstlergemeinschaft in Kansas City sind', sagt McGraw. Derzeit sind in der Galerie Werke des Malers und Bildhauers Rashawn Griffin installiert, der aus KC stammt (er und McGraw besuchten dieselbe High School) und dessen großformatige Leinwände und grafische Farben die Welt bereist haben.

Überall sind Zeichen der Industriegeschichte des Hotels zu sehen - in den freigelegten Ziegeln; die noch sichtbaren Etiketten für Pabsts alte Ladedocks; die Stahlträger und gegossenen Betonböden. (El Dorado arbeitete bei der Einrichtung und Einrichtung eng mit der Simeone Deary Design Group zusammen.) „Das [Pabst] -Gebäude war zuvor ein komplettes Wrack“, sagt McGraw. „Es hatte total Pech und brauchte wirklich etwas Pflege. Und es scheint mir, dass Aparium genau das tut. Sie finden diese Diamanten im Rohzustand und nehmen die Transformation ernst. “ El Dorados Ansatz, den Raum neu zu gestalten, laut McGraw, 'bestand darin, die Schichten zu entfernen - um zu versuchen, sie wieder in den ursprünglichen Charakter zu bringen - und dann ein paar Möglichkeiten zu finden, um wirklich auszudrücken, was das Besondere an dem Gebäude ist.' Ein typisches Beispiel ist das sogenannte 'Atrium' im Zentrum des Hotels. eine Art Innenhof, in dem die 100 Jahre alten Dielen des Pabst-Gebäudes als Holzverkleidung umfunktioniert wurden. Auf der Pendergast-Seite des Hotels wurden zwei ehemalige Gewölbe kunstvoll umgebaut: eines in einen privaten Speisesaal für Lazia, das gerade eröffnete italienische Restaurant nur zum Abendessen, und das andere als Teil des 550 Quadratmeter großen Vault Suite im zweiten Stock.

Das Crossroads ist mit orientalischen Teppichen, Ledersofas und viel zeitgenössischer Kunst übersät und fühlt sich cool und gemütlich an, aber niemals anspruchsvoll. Kurz gesagt, perfekt geeignet für das zeitgenössische Kansas City. 'Dies ist das Gebiet, in dem El Dorado seit 20 Jahren seine Basis hat', sagt McGraw. 'Das Hotel war also ein wichtiges Projekt für uns im Sinne dessen, was es in der laufenden Entwicklung der Nachbarschaft signalisierte.' Das Kansas City, das jeder kennt und liebt, 'wird eine echte Stadt', sagt er. 'Es wird erwachsen.'

Was zu tun ist

'Einer der Werte von Kansas City waren schon immer die spezifischen Stadtteile', sagt McGraw. 'Wenn Sie also von Crossroads nach Midtown oder Crossroads nach West Bottoms ziehen, haben die Nachbarschaften ihren eigenen Charakter und Geist.' Kunstliebhaber sollten das Crossroads Arts District besuchen, in dem sich das Leedy-Voulkos Art Center, die Blue Gallery, Haw Contemporary (mit einem anderen Standort eine Meile westlich) und die Kim Weinberger Gallery befinden. Eine Reihe charmanter Boutiquen - Orte wie Foxtrot Supply Co. , wo die kleinen Lederwaren vor Ort hergestellt werden; Coki Bijoux , die geschmackvoll minimalen feinen Schmuck bietet; Kanso , ein Händler für skandinavische und japanische Haushaltswaren; und die zeitgenössischen Mode- und Designhändler Liebe Gesellschaft und Nette Leute - sind auch in der Nähe; zusammen mit dem mühelos coolen Green Lady Lounge und Mutual Musicians Foundation, langjährige Jazzclubs. ((bitte beachten Sie: Charlie Parker, Count Basie und Ben Webster wurden alle in Kansas City geboren.) Lieber Antiquitäten? Gehen Sie direkt zu den West Bottoms, wo moderne Möbel aus der Mitte des Jahrhunderts, Vintage-Leuchten, alte Schallplatten und alle möglichen anderen Kleinigkeiten zu finden sind Restaurierungszentrum , Stuffologie , und Gut du . (Sollten Sie zwischen den Geschäften etwas essen müssen, bleibt eine Flotte von Imbisswagen in der Nähe.) Auf der erster Freitag Jeden Monat verlängern diese und andere Unternehmen in der ganzen Stadt ihre Öffnungszeiten und umwerben Besucher bis spät in die Nacht.

>

Das Nelson-Atkins Kunstmuseum mit Claes Oldenburg und Coosje van Bruggens 1994Federbälle.

Foto: Getty Images

Ein paar andere lohnende Stopps: der stattliche Nelson-Atkins Museum (mit seinen heute ikonischen riesigen Federbällen, die von Claes Oldenburg und Coosje van Bruggen geformt wurden und draußen verstreut sind); das Kemper Museum für zeitgenössische Kunst (die größte Sammlung ihrer Art im Bundesstaat) und Loose Park, der 75 Hektar große ehemalige Golfplatz.

Wo man isst (und trinkt)

Die Food-Szene in Kansas City ist bemerkenswert nuanciert. Die Grillstellen sind natürlich Legion. Gemäß eine Quelle Der Grill im Kansas City-Stil ist „trocken gerieben, Stunde für Stunde langsam über einer Grube Hickory geröstet und rundum mit einigen der glattesten, reichhaltigsten und süßesten Saucen der Welt bestrichen. Auch am dicksten “- und unter den Restaurants, von denen gesagt wird, dass sie es am besten können, sind L.C.'s Bar-B-Q und Q39 auf der Missouri-Seite und Joes Kansas City Bar-B-Que und Slap's BBQ in KCK.

>

Das Triple Threat Sandwich im Q39

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Q39

Ansonsten beherbergt Kansas City eine Reihe von mit dem James Beard Award ausgezeichneten Köchen - Colby Garrelts at Bluestem ;; Celina Tio bei Der Glockenturm ;; Michael Smith in Farina, Eröffnung im Januar - sowie neue und aufstrebende Talente. Beim Roman Chefkoch Ryan Brazeal, ein intimer, von El Dorado entworfener Ort an einer unscheinbaren Ecke, hat sich auf modernen amerikanischen kleinen Tellern einen guten Namen gemacht. (Wenn Sie können, probieren Sie die Tomaten-Ceviche mit Wassermelone, Melone und Popcorn als Vorspeise.) Dasselbe gilt für das Ehepaar Nicholas und Leslie Goellner, obwohl ihre Einflüsse auf Das Geweihzimmer sind internationaler; Das Menü ist raffiniert und dennoch zugänglich (ein „Acorn Squash Scarpinocc“ mit Guanciale, Quitte, brauner Butter und Salbei zum Beispiel besteht im Wesentlichen nur aus Eichelkürbis-Ravioli und ist köstlich) und die Weinkarte (die eine Auswahl an Orangen enthält) Weine), robust.

>

Ein Fuchsmosaik von Peregrine Honig über der Bar bei Novel

Foto: Anna Petrow / Mit freundlicher Genehmigung von Novel

Wenn es um Cocktails geht, ist die am meisten erwartete neue Bar in Kansas City möglicherweise Der Campingplatz , die jahrelang aus dem Rückenschuppen von Christopher und Cristin Ciesiel heraus operierte. (Christopher, der erst kürzlich als Krankenschwester zurückgetreten ist, war ein Amateur-Hausbrauer.) Inspiriert von Bar-Slash-Restaurants im Aperitivo-Stil wie Dante in Greenwich Village wird sich The Campground auf Martinis und Negronis spezialisieren und über eine Pared- unten, Gemüse-Menü. (Es öffnet Anfang nächsten Monats.) Bei aller maskulinen Raffinesse - den dunklen Wänden, der glänzenden kupferbedeckten Bar - planen die Ciesiels, es den größten Teil des Tages von 11:00 bis 23:00 Uhr geöffnet zu halten sollte eine lebhafte Mischung von Menschen anziehen. Von oben nach unten gibt es nicht mehr Kansas City als dieses.

>